„Demokratiebaum“ zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung

 

Am 03. Oktober vor 30 Jahren ist die DDR der Bundesrepublik beigetreten. Das Jubiläum war Anlass für die SPD Samtgemeinde Tarmstedt einen Demokratiebaum zum Gedenken an den 30. Jahrestag der Wiedervereinigung zu pflanzen.

Dazu trafen sich rund ein Dutzend SPD- Mitglieder und interessierte Bürger*innen am Königsberg in Tarmstedt. Der frisch nominierte Samtgemeindebürgermeisterkandidat Bernd Sievert und sein Sohn Henning hoben das Pflanzloch für den Baum des Jahres 2020, die Robinie aus. Von der Baumpflanzaktion sollen zwei Signale ausgehen. Erstens die SPD setzt ein deutliches Zeichen für die Umwelt, denn jeder neu gepflanzter Baum ist wichtig. In Deutschland haben wir zwar noch vergleichsweise viel Wald- der ist allerdings gefährdet. Die Trockenheit der letzten Monate hat viele Wälder geschwächt, hinzu kommen Schädlinge und Brände. Der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) spricht sogar von einem „Waldsterben 2.0“. Die Baumpflanzaktion, die in ganz Nord- Niedersachsen von vielen SPD- Ortsvereinen durchgeführt wurde, ist ein Beitrag, um diesen Entwicklungen entgegen zu wirken.

Zweitens symbolisieren die Tarmstedter Genossinen und Genossen mit der Aktion, das die inzwischen gefährdete Demokratie wieder wachsen soll. Demokratie ist nicht selbstverständlich. Bernd Sievert sagte an die Anwesenden „Unsere Demokratie will gehegt und gepflegt werden, so wie die Robinie, die wir heute im Gedenken an den 30. Jahrestag der Wiedervereingung gepflanzt haben“. Denn auch die SPD Tarmstedt blickt mit Sorgen auf Teilen der Bevölkerung, die an unserer Demokratie stark zweifeln. Nicht erst durch Pegida stellen wir im Osten der Republik eine größere Unzufriedenheit mit unserem politischen System fest, auch in Westdeutschland wächst die Unzufriedenheit mit der Demokratie. Darum ist es wichtig, sich jeden Tag wieder neu für die Demokratie einzusetzen.

Geplant ist, nachträglich eine Gedenktafel aufzustellen und der Bauhof der Gemeinde Tarmstedt wird zwei Pfähle setzen, damit der Baum gerade und standfest anwachsen kann.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.